Luxustaschen auf Raten kaufen – geht das?

Wer sich ein wenig mit den Preisen auseinandersetzt, die in der heutigen Zeit für die Luxustaschen der unterschiedlichen Hersteller veranschlagt werden, stellt schnell fest, dass diese manchmal das eigene Budget überfordern können. 

Nein, viele Luxustaschen sind nicht günstig…, daher aber auch nicht weniger verlockend. Eine Möglichkeit, sich sein Traummodell doch noch zu sichern, ist das Finanzieren. 

Der Kauf auf Raten ist nicht so selten, wie es zunächst den Anschein haben mag. Im Gegenteil! Hierbei handelt es sich um eine immer beliebter werdende Alternative zum typischen Taschen-Shopping. 

Doch was sollte beim Finanzieren einer Luxustasche eigentlich beachtet werden? 

Welche Tasche soll finanziert werden?

Die Meinungen darüber, ab wann es sich lohnt, eine Tasche zu finanzieren, gehen heutzutage auseinander. Während manche Menschen der Meinung sind, dass alles unter 5.000 Euro noch bar bezahlt werden kann, gibt es andere Taschenliebhaber, die sich schon weitaus früher nach einer Ratenzahlung erkundigen. 

Grundsätzlich ist es jedoch im ersten Schritt wichtig, sich generell zu fragen, in welche Tasche überhaupt investiert werden soll. 

Auch wenn es sich „nur“ um eine Finanzierung handelt, sollte in diesem Zusammenhang nicht vergessen werden, dass es sich auch bei den „günstigeren“ Modellen schlussendlich um kleine Wertanlagen handelt. 

Wer sich dann für einen Favoriten entschieden hat, kann die nächsten Schritte einläuten. 

Nach dem passenden Anbieter suchen

Nicht jedes Unternehmen räumt seinen Kunden auch die Möglichkeit ein, eine Luxustasche zu finanzieren. Hier gibt es teilweise deutliche Unterschiede, die sich unter anderem auch in (mehr oder weniger kundenfreundlichen) Konditionen zeigen. 

Wer Marke und Modell ausfindig machen sollte, ist gut beraten, nachzufragen. Einige Anbieter werben nicht aktiv mit einer Finanzierung, zeigen sich jedoch im zweiten Schritt hier vergleichsweise offen. 

Taschenliebhaber, die mehrere Angebote miteinander vergleichen, sollten nicht nur den jeweiligen Endpreis, sondern auch die restlichen Konditionen zueinander in Bezug setzen. Immerhin werden hier – wie bei jeder Finanzierung – auch Gebühren fällig. Je nach Zinshöhe kann es sich gegebenenfalls lohnen, sich weiter umzuschauen. 

„Wer sich keine Luxustasche leisten kann, sollte sich auch keine kaufen!“ – oder doch nicht?

Hierbei handelt es sich um ein klassisches Vorurteil. Viele Finanzierungen aus den unterschiedlichsten Bereichen zeigen immer wieder, dass sich die Kunden den betreffenden Artikel durchaus leisten können, jedoch nicht immer gewillt sind, den Betrag „XY“ auf einmal zu zahlen. 

In diesem Zusammenhang lässt sich auch der spannende Effekt beobachten, dass eine Finanzierung früher immer noch ein wenig „hinter den Kulissen“ stattfand. 

Heutzutage ist es für die meisten Menschen normal, mindestens eine Ratenzahlung bedienen zu müssen. Wer sich jetzt noch in Erinnerung ruft, dass eine Luxustasche manchmal – je nach Label – soviel wie ein gebrauchter Kleinwagen kosten kann, steht dem Thema oft noch ein wenig offener gegenüber. 

Was spricht für den Luxustaschen Kauf auf Raten?

Vieles! Zahlreiche Anbieter haben ihre Konditionen im Laufe der letzten Zeit überarbeitet und kundenfreundlicher gestaltet.

Bei der Finanzierung profitieren die Taschenliebhaber unter anderem oft von der Möglichkeit, sich eine Tasche leisten zu können, die ansonsten möglicherweise mit Hinblick auf das zur Verfügung stehende Budget unerreichbar gewesen wäre. 

Das Geld, das im ersten Schritt gespart wird, kann dann in anderer Hinsicht genutzt werden. Viele Menschen stehen einem Ratenkauf auch insofern positiv gegenüber, weil sie die betreffende Summe nicht direkt überweisen müssen. Hierbei handelt es sich um einen spannenden psychologischen Effekt. Obwohl der Betrag für die Tasche natürlich dennoch gezahlt werden muss und obwohl Zinsen veranschlagt werden, fühlen sich die Kunden im Zusammenhang mit dem Ratenkauf oft so als hätten sie ein Schnäppchen gemacht. 

Die Alternative: der Kauf über die Kreditkarte

Wer sich ein wenig genauer mit dem Thema Taschen Kaufen auseinandersetzt, stellt schnell fest, dass es neben dem Ratenkauf, der von einigen Unternehmen angeboten wird, und dem klassischen Kauf noch eine dritte Variante gibt: den Kauf über die Kreditkarte. 

Ob dieser sich in finanzieller Hinsicht lohnt, ist natürlich auch wieder von den Konditionen des Kartenanbieters abhängig. 

Fest steht jedoch, dass Kunden, die ihre Tasche mit der Kreditkarte zahlen, in der Regel von einer größeren Auswahl profitieren können. Denn: während das Finanzieren von Luxustaschen zwar durchaus immer beliebter wird, aber eben noch nicht so weit verbreitet ist, werden Kreditkarten in so gut wie allen Online Shops und auf so gut wie allen Online Marktplätzen akzeptiert.

Daher lohnt es sich so gut wie immer, sich auch mit dieser Option auseinanderzusetzen.

weitere interessante Themen zu Luxustaschen

Luxustaschen

Luxustaschen

Hersteller

Hersteller

Modelle

Wer sich auf der Suche nach einer neuen Tasche befindet, stößt nicht nur auf verschiedene Marken und Designs, sondern auch auf unterschiedliche Modelle.

Modelle