Worauf sollte man beim Kauf einer Tasche achten?

Eine Tasche zu kaufen, kann zu einer echten Herausforderung werden. Je nachdem, wie und in welchem Zusammenhang die betreffende Tasche eingesetzt werden soll, ist es wichtig, verschiedene Punkte zu beachten.  

Oder anders: egal, ob nach einer Handtasche, einer Sporttasche oder einer Einkaufstasche gesucht wird – besonders wichtig ist immer, dass das Accessoire zum eigenen Typ und den eigenen Erwartungen passt. 

Doch welche Punkte spielen bei der Auswahl der „perfekten Tasche“ eigentlich eine Rolle? Die folgende „Checkliste“ gibt Aufschluss.

Kriterium Nr. 1: die Größe der Tasche

Die Größe einer Luxustasche bestimmt letztendlich auch ihren Nutzerkomfort. Nur dann, wenn Einsatzbereich, persönlicher Anspruch und Volumen zusammenpassen, bleiben hier keine Wünsche offen. 

Ein klassisches Beispiel: im Zusammenhang mit einer Handtasche wird ein geringeres Volumen als beispielsweise bei einer Sporttasche benötigt.

Als Grundregel gilt dabei, dass in besagte Handtasche beispielsweise klassische Accessoires, wie Schlüssel, Portemonnaie und Smartphone, passen sollten. Doch auch hier gilt, dass der persönliche Anspruch ausschlaggebend ist. 

Während manche Menschen große Accessoires bevorzugen, wissen andere die etwas kompakteren Varianten zu schätzen. Wer sich per se nicht entscheiden möchte, kann sich natürlich auch einen kleinen „Vorrat“ an unterschiedlichen Größen anlegen und so von einer überzeugenden Flexibilität profitieren. 

Kriterium Nr. 2: Aussehen und Material

Welches Design bevorzugt wird, entscheidet der persönliche Geschmack. Die Farbpalette in Bezug auf Taschen in unterschiedlichen Varianten reicht von dezenten bis zu knalligen Farben. Viele Hersteller versehen ihre Modelle auch mit verschiedenen Motiven.

Um die eigene Individualität mit einer Tasche zu unterstreichen, sollte auch das Material des Accessoires berücksichtigt werden. Besonders beliebt sind in diesen Zusammenhang Baumwolle, Leder, Kunstleder, Polyestergemisch und Jute. 

Wie so oft ist es auch unerlässlich, immer den Gesamtlook mit in die Kaufentscheidung einzubeziehen. Denn: eine Tasche sollte natürlich auch zum allgemeinen Look passen. Wer es hier schafft, ansprechend zu kombinieren, schafft die Basis für ein selbstbewusstes modisches Statement. 

Mit Hinblick auf die Pflege der verschiedenen Materialien ergeben sich unterschiedliche Anforderungen. Taschen aus Leder zeichnen sich meist durch eine weitestgehend robuste Oberfläche aus. Taschen aus Baumwolle lassen sich hingegen meist vollkommen unkompliziert in der Waschmaschine reinigen (Bitte immer die beigefügten Pflegehinweise beachten!). 

Video: Luxustaschen Käufe

Kriterium Nr. 3: die Verarbeitung 

Ebenso wie das gewählte Material und dessen Qualität hat auch die Verarbeitung einer Tasche einen wesentlichen Einfluss auf deren Haltbarkeit. 

Feste Nähte und lückenlose Übergänge sprechen für einen besonders hohen Standard. Gerade in Bereichen, die besonders oft genutzt werden, wie zum Beispiel der Verschluss, ist es wichtig, keine Kompromisse einzugehen. 

Immerhin werden viele Accessoires dieser Art nicht nur als modische, optisch ansprechende Must Haves, sondern auch als typische Alltagsgegenstände genutzt. 

Kriterium Nr. 4: der Einsatzbereich

Wer weiß, in welchen Einsatzbereichen er seine Tasche nutzen möchte, kann seine Auswahl an Modellen oft deutlich einschränken. Ein Beispiel? Wer sein Accessoire hauptsächlich für den Büroalltag benötigt, wird sich in der Regel für ein anderes Modell entscheiden als jemand, der sich auf der Suche nach einer Tasche für den Besuch im Club befindet. 

Einen besonderen Vorteil stellt es in diesem Zusammenhang dar, dass viele Hersteller heutzutage auf ein hohes Maß an Flexibilität setzen. Das bedeutet, dass zahlreiche Modelle gleichzeitig elegant UND schlicht in Erscheinung treten und sich so sowohl im Büro als auch mit Hinblick auf besondere Anlässe wohlfühlen.

Diese „Allrounder“ setzen meist (, aber nicht immer) auf klassische Farben wie Schwarz oder Beige. 

Kriterium Nr. 5: die „Extras“

Im Zusammenhang mit der Auswahl einer Tasche spielt meist im ersten Moment die Optik eine wichtige Rolle. Aber: gerade mit Hinblick auf den Nutzerkomfort gilt es natürlich unter anderem auch, das „Innenleben“ nicht zu vernachlässigen. Vor allem besonders große Taschenmodelle, wie zum Beispiel Shopper, zeichnen sich durch ein großes Hauptfach aus. Ein Problem, das sich in diesem Zusammenhang oft zeigt: gerade kleinere Gegenstände, wie zum Beispiel Smartphones und Schlüssel, verschwinden oft in den Tiefen der Tasche. 

Hier sind die Nutzer/-innen im Vorteil, die unter anderem nicht nur auf das besagte, große Hauptfach, sondern auch auf kleinere Zusatzfächer setzen können. 

Diese befinden sich – je nach Modell – innen oder außen und können dabei helfen, den Komfortfaktor noch weiter zu unterstützen. 

Kriterium Nr. 6: Wie wird die Tasche getragen?

Taschen können heutzutage in den unterschiedlichsten Varianten getragen werden. Von Clutches, die bequem unter den Arm geklemmt werden über Taschen mit Schultergurt bis hin zu Taschen mit Henkel ist hier so gut wie alles möglich. Auch Rucksäcke, die das Gewicht gleichmäßig auf den Schultern verteilen, werden nach wie vor als praktische Alternative zur klassischen Tasche angesehen. 

Bei der Suche nach der „perfekten Tragevariante“ gilt es auch immer zu beachten, dass die Art des Tragens selbstverständlich zum Gesamtlook passen sollte. Im Rahmen von eleganteren Anlässen (und einem entsprechenden Outfit) sind Henkel- und Handtaschen besonders angesagt. Wer Lust auf einen etwas lässigeren Look hat, wählt den Rucksack oder verlängert den Tragegurt der Handtasche, so dass sich das Accessoire auf Hüfthöhe befindet. 

Wie findet man die passende Tasche?

Die breitgefächerte Auswahl an Taschen, die Interessenten und Interessentinnen heutzutage zur Verfügung steht, erschwert es manchmal, sich direkt für einen Favoriten zu entscheiden. Wer sich jedoch ein wenig Zeit nimmt, um sich mit den eigenen Erwartungen auseinanderzusetzen, findet dann doch oft vergleichsweise schnell das Modell, das am besten passt. 

Hinzu kommt: bei vielen Accessoires dieser Kategorie zeigt sich hin und wieder die berühmte „Liebe auf den ersten Blick“. Wenn Design, allgemeine Optik und Preis überzeugen, passiert es nicht selten, dass das betreffende Modell zunächst gekauft wird und es erst dann darum geht, die Tasche in den Alltag zu integrieren. 

So entwickelt sich ein (scheinbar) einfacher Gebrauchsgegenstand oft schnell zum Must Have und Lieblingsteil im Kleiderschrank.

weitere interessante Themen zu Luxustaschen

Luxustaschen

Luxustaschen

Hersteller

Hersteller

Modelle

Wer sich auf der Suche nach einer neuen Tasche befindet, stößt nicht nur auf verschiedene Marken und Designs, sondern auch auf unterschiedliche Modelle.

Modelle